34-2017

gefreut: darüber, dass der Mann am Samstag mit mir auf den Markt gegangen ist

gestrickt: gestreifte Socken und Lacustrine, letztere ist endlich fertig!

gesungen: Where is my mind von den Pixies // diverse Songs von Chicago

gehört: Jane Austen – Emma

gefahren: endlich wieder mit dem Mann ins Büro und zurück, wenn auch nur mittags, aber immerhin

gelesen: Die Libelle

getrunken: Kalten Kaffee und Schilcher

geplant: Schreibtischumbau im Spielzimmer

gegessen: Boef à la Neckar II, Eis, Maultaschen mit Kartoffelsalat, Wurstsalat mit Krautsalat und Brot, Pfannkuchen mit Pfifferlingen, Schweineschnitzelchen mit Kartoffelsalat, Lamm mit grünen Bohnen, Rouladen

gekocht: Obazda, Wurstsalat

gekauft: Die Familie Wagner von Brigitte Hamann

gesehen: American Hustle

gelernt: etwas über Monteverdi und die Anfänge der Oper

gewünscht: rosa Samtschuhe

gespielt: Schach

gespannt: ob das Projekt, für das ich seit zwei Jahren arbeite tatsächlich nächste Woche in die nächste Phase geht (mit 18 Monaten Verspätung)

33-2017

gelesen: Die Libelle

gehört: Jane Austen – Mansfield Park // Benjamin von Stuckrad-Barre – Panikherz // Jane Austen – Überredung

gesungen: viel von Jean-Louis Aubert und Pulp

gesehen: Shaun das Schaf // Icarus

gefahren: einen Umweg wegen einer gesperrten Brücke

gedacht: das alles wird schon irgendwann vorbei und unser Leben wieder halbwegs normal sein

gekauft: Creme für den Mann, Farbe

gekocht: Flammkuchen, Paradeisersalat mit Kürbiskernöl

gegessen: Schlemmerfilet à la Bordelaise, Gyros, Linsen mit Würstchen und Spätzle, Fleischkäse mit Spiegelei, Boef  à la Neckar, Eis

gebacken: Pfirsischtarte

gemacht: Frischkäse

gestrichen: die Küche (und dann geputzt und geräumt)

gestrickt: Lacustrine, gestreifte Socken

gefreut: über den Bürobesuch des kleinen Mädchens (sie kann laufen!)

gespielt: Schach

entsetzt: über die Ausschreitungen und Tote von Charlottesville in den USA, einen abberufenen Unterstützer des Präsidenten dieses Landes, eine Messerattacke in Turku, einen Terroranschlag in Barcelona und einen umgekippten Mülltransporter.

32-2017

gelesen: im neuen Kochbuch, über Usain Bolt, über Winnifred Wagner

gehört: Jane Austen – Mansfield Park (gelesen von der wunderbaren Eva Mattes)

gesungen: David Bowie – Major Tom, laut // Jean-Louis Aubert – Voilà, ce sera toi // The Beatles – Golden Slumbers // Pulp – Bar Italia

gerochen: Lune de Miel von Fragonard. 1994 in Grasse für mich ausgesucht und seitdem ist er irgendwie immer bei mir. Mit der Post kamen 200 frische Milliliter. Wunderbar. Außerdem Regen auf warmem Boden.

gesorgt: Um den noch immer kranken Mann, dem es nur langsam besser geht, der keine Nacht durchschlafen und noch immer nur kurz sitzen kann. Außerdem leider auch: wegen des verbalen Wettrüstens zwischen dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Obersten Führer Nordkoreas.

gekauft: Sommer aus der Jahreszeiten-Kochschule von Katharina Seiser und Richard Rauch, Parfum, Rauma 3tr. Strikkegarn bei Ysolda für den #TheSelbuMittenClub, Sommerrosen für den Mann, Pfirsische und Pfirsischschnaps beim Obstbauern in Ladenburg, Medikamente für den Mann,  Sommerobst

gestrickt: Lacrustine, gestreifte Socken, POP

gegessen: Kalbsschnitzel mit Kartoffelsalat (vom Mann gekocht), Speckknödel mit grünem Salat (vom Mann gekocht), Schork’s Sauerkraut mit Leberknödeln, Saumagen (beides von weisbrods hausmacher), Pfifferlinge mit Pfannkuchen, Käsekuchen, Georgische Eier

gemacht: Obazda mit Wurstsalat, Geburtstagstörtchen für die Nachbarin

gedacht: Wie gerne ich bei diesem durchwachsenem Wetter mit dem Regen in der Pfalz im Wald bei den Pilzen wäre.

gelacht: Über die Videoanrufe des jüngsten Sohnes und seinen 3D-Drucker.

gewaschen: Den Schal für den Mann, um zu schauen, wie lang er noch werden sollte.

gewünscht: Mehr Zeit. Für den Mann, für mich, unseren Haushalt, das Leben, Reisen.

gearbeitet: Gerne, aber nicht gut.

gefunden: 20 Cent im Supermarkt (und an der Kasse abgegeben), Bilder

gefreut: über sein wunderbares Geschenk

31-2017

gelesen: The New Yuppies

gesungen: The National – Guilty Party

gehört: Jane Austen – Mansfield Park

gekocht: Räucherforellentatar mit Pfisterbrot, Calamares mit Reis und Salat, Kalbsschnitzel mit Kartoffelsalat, Pizza, Bolognese mit Spaghetti, Pfannkuchen, Maultaschen

getrunken: Apfelwein

gekauft: ein Kissen für den Mann, Bücher für mich, Medikamente für den Mann, Lebensmittel für uns

besucht: Landau in der Pfalz (nur kurz nach einem beruflichen Termin)

entdeckt: weisbrods hausmacher in Landau

gestrickt: POP, Lacrustine, gestreifte Socken

geerntet: Tomaten vom Küchenbalkon

geschenkt bekommen: vom Mann eine wunderschöne Kette

gefreut: über die Kette und das gebuchte Weihnachtszimmer mit Saaleblick, Regen beim Einschlafen und Aufwachen, Gewitter, die blauen Blüten, meine Bergabmitfahrerin aus Stuttgart am Samstag

gelernt: freundlich geht immer, herzlich meistens und alles andere macht Falten