8-2018

gefreut: dass der Nachsorgetermin des Mannes gut lief, über Besuch und die Sonne!

gefroren: es ist richtig kalt aber dafür traumhaft schön sonnig – und an zwei Tagen hat unsere Heizung nicht richtig funktioniert

genossen: Samstag früh auf dem Markt in Neuenheim zu sein, kurz nach 8 eine andere Welt, Mittagspausenspaziergang in der Sonne, Nachmittagsspaziergang durch Handschuhsheim in den Buchladen und  zum Metzger

gekauft: Wolle, 1500g Rindfleisch

geplant: eine neue Babydecke

gegessen: Steak, Reis, Erbsen, Maultaschen, Linsen, gesalzte Butter, Orangenmarmelade, Croissant, Pâté Provençale, Ziegenkäse, Feldsalat und ein genial leckeres Roastbeef

gefiebert: mit dem Eishockey-Team der Herren im Endspiel der Olympiade gegen die russischen Athleten (und das an einem Sonntagmorgen um kurz nach fünf Uhr früh) und mich sehr über ihr Kämpfen und ihre Silbermedaille gefreut

geschenkt bekommen: einen Hasen

gekocht: Amatriciana, Süßkartoffel-Hackfleisch-Pfanne, Remoulade für das Roastbeef

gesehen: Zeitenwende – Die Renaissance, Der letzte Weynfeldt, Das Bourne-Vermächtnis

gestrickt: Februarsocken (fertig und bereits verschenkt), Solas, Lugas

gemixt: Kühlschrankkuchen aus Keksen und Mandelplätzchen mit einer Creme aus Buttermilch und Zitrone

gelesen: Ein Baum wie ein Mann – PANDO

gedankt: wem auch immer innerlich dafür, dass der UN-Sicherheitsrat es endlich geschafft hat, in einer Resolution Waffenruhe in Syrien zu fordern

Solas

 

 

 

 

 

 

Solas ist eine Mütze aus der Knitworthy 3-Kollektion von Ysolda Teague. Weil einige sehr kalte Tage vorausgesagt sind und ich irgendwie keine dicke Mütze habe, wurde diese in nicht ganz 24 Stunden gestrickt. Die Anleitung ist einfach zu verstehen, das Stricken macht Spaß und das Zopfmuster ist ohne Zopfnadeln zu stricken.

Das Garn The Croft – Shetland Tweed von den Westyorkshire Spinners in der Farbe Stonybreck gibt dem Muster nicht sehr viel Raum, umso besser gefällt es mir.

Ysolda Club 2018 – Garn und Anleitung Nummer 1


Heute kam das erste Garn für den 2018 Club von Ysolda Teague
Die Anleitung wurde bereits gestern veröffentlicht und ich war begeistert. Phobos hat ein tolles Design und ich bin gespannt, wie die Konstruktion sich stricken lässt. In der Regel genügte es, einfach Ysoldas Anleitung zu vertrauen. Deimos ist ein Garn, das mich sehr an Ysoldas Blend No.1 erinnert, nicht nur in den Farben, sondern auch in der Haptik.

Ich werde es als mein Urlaubsprojekt mit nach Dänemark nehmen. Nicht auf die Fahrt, aber für das Stricken im Ferienhaus. Ich freue mich darauf.

Phobos und Deimos sind 1877 entdeckte Monde des Mars. In der griechischen Mythologie sind Angst und Schrecken Söhne des Kriegsgottes Ares.

7-2018

gegessen: Maultaschen, Hefezopf, Mohnstriezel, Orangenmarmelade, Tortellini, Berliner

geärgert: darüber, dass mich seine Influenza B doch erwischt hat

gesehen: Vatertage – Opa über NachtIt Boy und einen großartigen Tatort aus Berlin: Meta

gefunden: Women of The Bauhaus and their textiles

gekocht: Frikadellen und Kartoffelbrei

gewundert: über Nordkoreanische Applauseusen,  die Haftentlassung von Deniz Yücel (gewundert, weil sie genauso unerklärlich ist, wie die mehr als einjährige Untersuchungshaft) und über die ambivalente Haltung der Amerikaner zu ihren Waffen wenn dann einmal wieder jemand mit Waffe  in der Hand durchdreht

gefreut: über Olympisches Gold für unser eingebürgertes Eiskunstlaufpaar

gedacht: viel über Politik und darüber schweige ich, weil ich keine Ahnung habe

gelesen: Das Rußlandhaus (fertig), Der heimliche Gefährte

gestrickt: Harvest Cardigan (der zweite Ärmel ist fertig), Pop, Shetland Sampler Februar, Februarsocken und angefangen habe ich meinen Lugas-Schal

6-2018

gehört: Columbo von Wanda (und laut mitgesungen) – überhaupt, Wanda

gesorgt: um den sehr erkälteten Mann (der anscheinend gar nichts mehr auslässt)

gesehen: Bourne Ultimatum, Der Mann, der zuviel wußte (wegen Doris Day und dieses einen Liedes, welches der Mann tatsächlich diesem Film, ich jedoch zum Spion in Spitzenhöschen zuordnete, was zwar beides richtig ist, jedoch nicht zusammen passte)

gedacht: Retrospektive ist super

gekauft: einen Dänemark-Reiseführer im Reisebuchladen, Bücher und Wolle

gestrickt: Socken (einige Versuche), Pop, Harvest Cardigan (der erste Ärmel ist fertig und ich bin sehr zufrieden)

gegessen: Kreppel, Fleischkäse mit Spiegelei, Sauerbraten mit Erbsen,

gekocht: Fischfilet mit Reis, Orangenmarmelade

gefahren: (worden) nach Speyer und zurück

gebacken: Hefezopf

genossen: am Donnerstag mit dem Mann am späten Nachmittag durch die sonnige Stadt zu laufen

geschenkt: eine Schlumbergera (Osterkaktus)

gemocht: den Hurry Slowly Podcast mit Alissa Walker