20-2020

gearbeitet: im Büro

gegessen: Bratwürste mit Reis und Erbsen

gestrickt: Thunderbolt & Lightning

genossen: einen sehr frühen Spaziergang mit Mütze, Handschuhen und Schal durch den morgenvernebelten Wald

gefreut: über die wiedereröffnete Hundewiese

gestickt: Cow Parsley auf eine Schürze (fertig)

gelernt: English Paper Piecing

geschmerzt: der rechte Ellenbogen

gestrickt: wegen des schmerzenden Ellenbogens wenig am Thunderbolts & Lightning und noch weniger an der Sofadecke

geputzt: den Bulli für seine Reise ohne uns

gesehen: Die Unfassbaren (2013), Kottan ermittelt (S1.3 und 4), Der Mann, der zuviel wusste (1956)

gebacken: schnellen Apfelkuchen nach Hermine Kiehnles Kochbuch, Nummer 1730

gegessen: Spargel, Spargel, Spargel

19-2020

geschenkt: einen Gedanken an jemanden, der sich sehr darüber freute

gefreut: über meine neue Gartenschere, die der Mann mir schenkte

gekauft: bei Rauwerk endlich das tatsächlich wunderbare 52 weeks of socks, dazu drei Knäuel Mondim und einen Strang bayrisches Merino; bei der Quiltmaus Stoff und Vorlagen für English Paper Piecing, eine neue Brotdose, Butterdose und einen Wagenfeld-Eierkocher, eine Lichterkette für den Garten und zwei Laternen für die Terrasse, das neue Get to work book, das mit Juli beginnt

gestrickt: Streifensocken (Nummer 1 fertig), Thomasina Socken, Sofadecke und Thunderbolts & Lightning

gesehen: Kottan ermittelt, Folge 1 und 2 der 1. Staffel, Herr von Bohlen privat (2015)

gearbeitet: zwei Tage im Büro, ansonsten im Homeoffice

gefärbt: den weißen Mundschutz blau

gegessen: Erdbeeren, Rehrücken mit Brokkoli und einer tollen Sauce, Spargel, Cordon Bleu, Spargelsalat, Pfannkuchen, Pasta mit Pesto, Rehkeule mit Spargeln

gebacken: Rhabarber-Käse-Kuchen (wobei der nicht gebacken wurde, aber trotzdem lecker war), Sonntagsbrötchen

gekocht: Holunderblütensirup

getragen: meine Perlenkette, immer noch nicht meinen Ring, den vermisse ich wirklich sehr

geschnitten & gefärbt bekommen: die Haare (und dazu das völlig surreale Schauspiel eines Friseurbesuchs in Zeiten von SARS-CoV-2)

gelesen: Sabine Ebert – Schwert und Krone – Meister der Täuschung (fertig) und neu Der junge Falke

gestickt: Cow Parsley auf eine Schürze

18-2020

gestrickt: Chasing Light (fertig), Sofadecke, Streifensocken

gegessen: Spargel, Fleischpflanzerln, Cordon bleu, Maultaschen, Krautsalat

gefreut: über die gelungene Sauce Hollandaise, die kurze Arbeitswoche und den Regen

gebacken: Spargelquiche

gesehen: OSS117, Unternehmen Pettycoat, Star Trek, Es

gewöhnt: an das Masketragen beim Einkaufen

gekauft: diverse Garne von Dye Ninja sind angekommen, diese werden zu Socken und vermutlich zu einem Birds of a Feather, die Anleitung für die Village Fete Socks

gepflückt: Maiglöckchen im Wald, Holunderblüten

gelaufen: viel mit Philip durch den Dünenwald bei Oftersheim

gedacht: dieses planvolle Leben mit einem großen Einkauf in der Woche, ist eigentlich gar nicht so schlimm, ich vermisse Nähe und Unverkrampftheit – wenn zwei Hunde an der Leine sich umeinander knoten, ist nur noch das Virus im Kopf und wie nun Abstand zu halten sei.

gewickelt: Garn für den #westknitsyal2020 und Inverleith

17-2020

gehimmelt: den Seifenspender aus blauem Porzellan

gegessen: Nudeln mit Hackfleischsauce, Zitronenkuchen, Soca, Speckknödel mit Salat aus grünem Spargel, Cordon bleu mit Spargel

gelesen: Unter Haien (Nele Neuhaus), Die Staufer (Wolgang Stürner ), Das Erbe von Gullrock Hall (Sophie Oliver)

gesehen: Long Shot

gebacken: Zitronenkuchen nach Hermine Kiehnle (1672)

getragen: Sonnenhut, Gartenschürze, Maske

gekocht: Rhabarber-Erdbeer-Kompott aus dem aktuellen Kochen von Annemarie Wildeisen

gefreut: über die allmählich aufblühenden Rosen

genossen: die Zeit mit dem Mann und dem Hund, Spaziergänge

gepflanzt: erste eigene Saat ins Hochbeet

gekauft: einen blauen Samtrock, ein paar neue Schuhe, die Emma Collection

gestrickt: an der Sofadecke, unendlich viele rechte Maschen am Chasing Light, wenige Runden an den Thomasina Socken und ein paar Runden an den Knightley Socken

gespannt: auf den Inhalt des ersten Pakets des Westknits Yarn a Long 2020

16-2020

gehört: Wir werden uns wiedersehen von Selig

geschmunzelt: über die aktualisierten Gedichte

gegessen: Ente mit Knödeln und Erbsen, Maultaschen mit Kartoffelsalat, Speckknödel mit Kopfsalat, Zitronenkuchen, Cordon Bleu und den ersten Spargel

gestrickt: Sofadecke und Chasing Light, außerdem an den Thomasina Socken begonnen

gebacken: Pinzen

gemacht: Schokoladeneis