45-2020

gefreut: über die Dahlien im Garten und das schöne sonnige Wetter

gefroren: weil es so schön und sternenklar ist, ist es kalt

gestrickt: Lola Socks (fertig), Red Rattan, Fornjót (angefangen) und an meiner Sofadecke

gegessen: Apfelkuchen, Steinpilze mit Pfannkuchen, Gulasch, Käsespätzle, Pizza

gebacken: Lemon Curd Cheesecake

gekocht: Eier in Senfsauce mit gebratenem Blumenkohl

gelesen: Süddeutsche Zeitung

gekauft: Cowls: A Colourwork Sourcebook & Patterns – Inspired by Persia by Mina Philipp (Video zum Booklaunch), zwei Kompost- und einen Minieimer aus Emaille, Stempel von Perlenfischer

gespendet: an die gemeinnützige Wikimedia Fördergesellschaft mbH

gedrückt: F5 auf https://www.nytimes.com/, um den Ausgang der Wahlen in den USA zu sehen – eine schöne Abwechslung zu den immer noch ansteigenden Neuinfektionen bei SARS-CoV-2 – trotz der wieder größeren Einschränkungen in dieser Woche

gearbeitet: zwei volle Tage und drei Nachmittage im Homeoffice

gefühlt: angeschlagen, erkältet, müde

gelaufen: mit Laub unter den Füßen unter goldenen Bäumen

45-2020 (Haus & Garten)

Der Temperaturfühler für die Heizplatten zwischen Hoftor und Treppe wurde eingebaut und in Betrieb genommen.

Die Treppe am Hauseingang bekommt Licht.

Außerdem hat unsere Kellertreppe nun mehr Licht.

Im Bad wurden die Heizmatten an der Decke eingebaut.

Die Klimaanlage wurde mit Strom versorgt.

Es bleiben zwei große Löcher an der Decke im Bad, offene Leitungen an der Außen- und Kellertreppe, also spannend.

44-2020

gedacht: schade, aber wohl notwendig, dass die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung wieder verschärft werden, die Fallzahlen steigen

gegessen: Apfelschlangerl, Maultaschen, Cordon Bleu, Burger, Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung, Apfelkuchen

gebacken: Apfelkuchen aus „Mein Hüttenkochbuch“ von Susi Schneider

gelesen: Süddeutsche Zeitung

gehört: Bunga Bunga

gesehen: Der Mann, der die Frauen liebte (Frankreich, 1977), Ronin (1998), Jagd auf Roter Oktober (1990) in Gedenken an Sean Connery

gearbeitet: halbe Tage im Homeoffice

gekauft: Mund-Nasen-Masken, mehr Gesichtspflege, das Strickmuster für Bakers Basket

gefreut: am 31. Oktober mit dem Mann im Garten in der Sonne gesessen, gestrickt und Kaffee getrunken.

geblättert: in den aktuellen Ausgaben von Annemarie Wildeisens Kochen und Gardens Illustrated

gestrickt: an meinen Lola Socks, Red Rattan, Sofadecke

geübt: zum letzten Mal auf absehbare Zeit mit dem Hund auf dem Hundeplatz

20-2020

gearbeitet: im Büro

gegessen: Bratwürste mit Reis und Erbsen

gestrickt: Thunderbolt & Lightning

genossen: einen sehr frühen Spaziergang mit Mütze, Handschuhen und Schal durch den morgenvernebelten Wald

gefreut: über die wiedereröffnete Hundewiese

gestickt: Cow Parsley auf eine Schürze (fertig)

gelernt: English Paper Piecing

geschmerzt: der rechte Ellenbogen

gestrickt: wegen des schmerzenden Ellenbogens wenig am Thunderbolts & Lightning und noch weniger an der Sofadecke

geputzt: den Bulli für seine Reise ohne uns

gesehen: Die Unfassbaren (2013), Kottan ermittelt (S1.3 und 4), Der Mann, der zuviel wusste (1956)

gebacken: schnellen Apfelkuchen nach Hermine Kiehnles Kochbuch, Nummer 1730

gegessen: Spargel, Spargel, Spargel