19-2020

geschenkt: einen Gedanken an jemanden, der sich sehr darüber freute

gefreut: über meine neue Gartenschere, die der Mann mir schenkte

gekauft: bei Rauwerk endlich das tatsächlich wunderbare 52 weeks of socks, dazu drei Knäuel Mondim und einen Strang bayrisches Merino; bei der Quiltmaus Stoff und Vorlagen für English Paper Piecing, eine neue Brotdose, Butterdose und einen Wagenfeld-Eierkocher, eine Lichterkette für den Garten und zwei Laternen für die Terrasse, das neue Get to work book, das mit Juli beginnt

gestrickt: Streifensocken (Nummer 1 fertig), Thomasina Socken, Sofadecke und Thunderbolts & Lightning

gesehen: Kottan ermittelt, Folge 1 und 2 der 1. Staffel, Herr von Bohlen privat (2015)

gearbeitet: zwei Tage im Büro, ansonsten im Homeoffice

gefärbt: den weißen Mundschutz blau

gegessen: Erdbeeren, Rehrücken mit Brokkoli und einer tollen Sauce, Spargel, Cordon Bleu, Spargelsalat, Pfannkuchen, Pasta mit Pesto, Rehkeule mit Spargeln

gebacken: Rhabarber-Käse-Kuchen (wobei der nicht gebacken wurde, aber trotzdem lecker war), Sonntagsbrötchen

gekocht: Holunderblütensirup

getragen: meine Perlenkette, immer noch nicht meinen Ring, den vermisse ich wirklich sehr

geschnitten & gefärbt bekommen: die Haare (und dazu das völlig surreale Schauspiel eines Friseurbesuchs in Zeiten von SARS-CoV-2)

gelesen: Sabine Ebert – Schwert und Krone – Meister der Täuschung (fertig) und neu Der junge Falke

gestickt: Cow Parsley auf eine Schürze

Veröffentlicht in Leben

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.